Details zum Rezept + Weinempfehlung Eintrag erstellt/geändert am 30.07.12 23:31

Bezeichnung: Aprikosentarte mit Pistazien
Beschreibung: ein abgewandeltes Rezept von Philippe Rochat
Portionen: 8
Zutaten: Teig:

150 g Mehl
75 g Butter
40 ml Wasser
1 Prise Salz
1 Prise Zucker

Belag:

ca. 12-15 mittelreife Aprikosen
150 g Zucker
30 g Butter
Eine Hand voll grüne Pistazien
Zubereitung: Teig:

1. Mehl sieben. Mehl und Butter mit den Fingerspitzen zu einer bröseligen Masse verkneten.
2. Wasser, Salz und Zucker hinzugeben. Verkneten.
3. Teig in eine flache, gebutterte Tarteform mit 24 cm Durchmesser streichen (alternativ ausrollen und in die Form heben)

Belag:

1. Aprikosen waschen, entkernen und halbieren. Halbierte Aprikosen auf den Teig legen.
2. Die Hälfte des Zuckers auf die Aprikosen streuen.
3. Kuchen bei 220° C im Backofen backen. Nach 20 Min. den restlichen Zucker auf die Aprikosen streuen.
4. Weitere 15 Min. backen. Dann die Pistazien und die restliche Butter auf dem Kuchen verteilen. Weitere 5 Min. backen.
5. Gut 1 Stunde abkühlen lassen.
Schlagworte: Kuchen, Tarte, Aprikosen
Weinempfehlung: Hierzu ist eine Riesling Spätlese von der Mosel perfekt, z.B. Enkircher Ellergrub Riesling Spätlese 2009, Weiser-Künstler oder Kröver Steffensberg Riesling Spätlese 2007, Ingmar Püschel
Eingetragen von: octopussy ... [Rückfrage zum Rezept an octopussy]
  Dieses Rezept wurde bisher 1016 mal abgerufen

Bilder:

 

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren, sozialen Medien etc.

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Als Bilddatei für Snitz Foren (z.B. talk-about-wine.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):



Kommentar/Weinempfehlung zu diesem Rezept schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung