Details zum Rezept + Weinempfehlung Eintrag erstellt/geändert am 13.03.12 15:52

Bezeichnung: Kräuter-Forelle aus dem Backofen
Beschreibung: Die Forellen werden im Ganzen serviert; dies ist also nichts für ein "feines Menü" oder für Gäste, die keine Gräten im Essen mögen. Dafür entschädigt der Geschmack allemal.
Portionen: 4
Zutaten: 4 Forellen, möglichst frisch (TK-Ware geht zur Not natürlich auch)
1 Bund frische Kräuter nach Wahl, z.B. Dill, oder etwas Rosmarin und Thymian
2 Zehen Knoblauch
4 kleine oder 2 mittelgroße Kartoffeln
Butter
Salz, Pfeffer
1 Zitrone, in Viertel geschnitten
Zubereitung: Die Kartoffeln schälen und waschen.
Die ausgenommenen Forellen waschen und trockentupfen, innen und außen salzen und pfeffern, mit Kräutern nach Wahl und Knoblauchscheiben füllen, ein kleines Stückchen Butter hineingeben. Zim Schluss je eine kleine oder eine halbe mittelgroße Kartoffel in die Bauchhöhle geben und die Forellen mit der Bauchöffnung nach unten auf ein größeres Stück Alufolie "stellen". Durch die Kartoffel im Bauch bekommen sie Stand und bleiben tatsächlich "stehen" und müssen nicht auf die Seite gelegt werden.
Die Fische mit ein paar Kräuterzweigen und Butterflocken belegen, die Folie verschließen, in eine Auflaufform legen und ab in den auf 180°C vorgeheizten Ofen geben. 30 - 40 Minuten garen (je nach Größe der Fische).

Die Fische im Alupäckchen servieren, da sich jeder dann noch die Butter aus seinem Päckchen über den Fisch gießen kann.
Hinweis: die Kartoffeln im Fisch sind natürlich nicht zum Mitessen bestimmt.

Dazu schmecken Petersilienkartoffeln oder Kartoffelpüree und ein grüner Salat.

Die Zitrone dann beim Essen nach Belieben drüber träufeln.
Schlagworte: Fisch Backofen Kräuter Hauptgericht
Weinempfehlung: ein schöner Sancerre oder auch ein "normaler" Sauvignon Blanc
Eingetragen von: Allegro ... [Rückfrage zum Rezept an Allegro]
  Dieses Rezept wurde bisher 990 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren, sozialen Medien etc.

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Als Bilddatei für Snitz Foren (z.B. talk-about-wine.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):



1 Kommentar(e):

octopussy am 13.03.12 15:27

Hierzu würde ich Elsässer Riesling trinken, ich hatte vor knapp mehr als einem Jahr diesen hier zur Forelle aus dem Ofen mit Kräutern, der ganz wunderbar gepasst hat: Riesling Grand Cru Vorbourg 1997, René Muré

Sancerre geht natürlich auch gut.



Kommentar/Weinempfehlung zu diesem Rezept schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung