Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 10.09.20 15:34

Bezeichnung: Quattrocento / 40 lune - extra brut - Vino spumante
Winzer/Produzent: Nicola Gatta
Land / Region: Italien - Lombardei
Jahrgang: 2013
Typ: Schaumwein
Rebsorte: Cuvée
Alkohol (Vol.%): 12
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben: Cuvée aus 70 % Chardonnay und 30 % Pinot nero, hauptsächlich Grundweine aus 2013 plus Reserveweine aus 2011 und 2012, diese in Beton ausgebaut. Gemäß Rückenetikett erfolgte die Sboccatura im März 2019, 3 g/l RZ, 33 mg/l Gesamtschwefel, Lotto 1310
Preis: 24,9 Euro je 0,75 l (im Handel) bei Enoteca Ca' Dante - 31.08.2020
Bewertung: Nachkauf 3 von 3, Gesamt 22 von 25
Preis / Genuss: akzeptabel/angemessen
Autor/Verkoster: EThC
Verkostungsdatum: 31.08.2020
Eingetragen von: EThC ... [Rückfrage zur VKN an EThC]
VKN im Detail: Ein mittleres Goldgelb im Glas, nach anfänglichem Aufbrausen fast verhaltener Blubber, der dann aber gut durchhält. Riecht nach Nußhörnchen mit Johannisbeerfüllung, auch ein bißchen Backapfel, der Hefeanteil nimmt mit Luft etwas zu. Schmeckt erst mal furztrocken und mineralisch mit etwas 600er Naßschleifpapier, dann wieder Johannisbeeren in weiß, leicht Boskoop, recht kantig-frische Säuren, auch ein bißchen gelöschter Kalk, was Hefiges gibt's hier erst nach etwas Anlauf. Der ziemlich lange Nachhall ist in erster Linie mineralisch-frisch, die Frucht klingt hier recht schnell ab und mündet in ein belebendes Limetten- (später Zitronen-) / Korund-Finale, bleibt auch mit Luft fast frei von Backwaren und ist immer der frischeste Teil des Genusses.

Das 40-monatige Hefelager führt hier nicht zu einer champagneresken Struktur, sondern stützt die Mineralik insgesamt eher dezent, dennoch prägend. Diese lombardische Brause fällt vor allem durch die kühle Schleifmaterial-Mineralik auf, die nicht unbedingt was für Freunde der eleganteren Blubberstilistik sein dürfte, wir fanden den "Quattrocento" aber hoch animierend und vor allem auch recht eigenständig.
Trinkreife: trinken oder lagern
Link 1: https://ec1962.wordpress.com/2020/09/07/schleifmittel-bollicine/
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 27 mal abgerufen

Bilder:

 

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung