Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 07.07.13 14:00

Bezeichnung: Forster Riesling QW trocken "UK"
Winzer/Produzent: Dr. Deinhard
Land / Region: Deutschland - Pfalz
Jahrgang: 2012
Typ: Weißwein
Rebsorte: Riesling
Alkohol (Vol.%): 12,5
Verschluss: Schraubverschluss
Weitere Angaben:
Preis: 8 Euro je 0,75 l (ab Hof) - Juni 2013
Bewertung: (89/100 Punkte)
Preis / Genuss: grandios
Autor/Verkoster: weinaffe
Verkostungsdatum: 02.07.2013
Eingetragen von: weinaffe
VKN im Detail: Optik:
klares Strohgelb mit grünlichen Nuancen.

Nase:
sehr vielschichtig, spannender Mix aus mineralischen Noten (Schiesspulver, Feuerstein) und zurückhaltender, aber nobler Rieslingfrucht (Mirabelle,Zitrus), durchaus intensiv und absolut mundwässernd, naturgemäss noch sehr jugendlich.

Geschmack:
absolut trocken mit einer kräftigen, aber reifen Säure, die für Struktur sorgt, mittelgewichtig, dezenter Gerbstoff-Grip, der Naseneindruck wird voll bestätigt, durchaus komplex, bestens eingebundener Alkohol, mittellanger, fruchtig-würziger Abgang.

Fazit:
alle sprechen nur von den im Holz ausgebauten Rieslingen von v. Winning, übersehen hier aber die ausschließlich im Edelstahl ausgebauten Rieslinge der "Zweitmarke" Dr. Deinhard, die unter anderem dieses "Schnäppchen" bereithält. Preislich mit seinen 8 EURO ab Weingut in der Gutsweinklasse, qualitativ und "spannungstechnisch" eine Klasse höher anzusetzen. Der Wein-Lyriker aus Saarwellingen würde jetzt raten: "am besten kistenweise einlagern !". Ausnahmsweise hätte er diesmal zu 100% Recht.

P.S.: Warum dieser Forster Riesling den Zusatz "UK" trägt, habe ich leider vor Ort nicht erfragt. Vielleicht steht das "U" und das "K" für die Forster Lagen Ungeheuer und Kirchenstück (aus jungen Reben?). Möglicherweise kann hier jemand genaueres dazu sagen.
Trinkreife: trinken oder lagern
Link 1: -
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 432 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





1 Kommentar(e):

blackjoe am 30.05.17 22:07

"UK" steht für Ungeheuer Kabinett (Quelle: Post aus Saarwellingen). Da es sich bei diesem Wein um einen Ortswein nach der VDP-Klassifikation handelt darf der Name einer Einzellage nicht angegeben werden, auch wenn sie noch so hoch angesehen ist. Auch die Bezeichnung "Kabinett" darf nicht verwendet werden, da der Wein trocken ist, die klassischen Prädikate bei der VDP aber nur bei frucht- und edelsüßen Weinen verwendet werden dürfen.

So etwas machen Winzer gerne; man denke nur an die Sternchen (1 bis 3), durch welche seit 1971 die früheren Zusätze "feine", "hochfeine" und "feinste" Spätlese oder Auslese ersetzt werden.



Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net