Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 20.02.21 00:04

Bezeichnung: Haardter Bürgergarten Riesling Spätlese trocken
Winzer/Produzent: Müller-Catoir
Land / Region: Deutschland - Pfalz
Jahrgang: 2001
Typ: Weißwein
Rebsorte: Riesling
Alkohol (Vol.%): 12,5
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben:
Preis: 10 Euro je 0,75 l (ab Hof) - Mitte 2002
Bewertung: (91/100 Punkte)
Preis / Genuss: gut
Autor/Verkoster: weinaffe
Verkostungsdatum: 31.01.2013
Eingetragen von: weinaffe ... geändert von weinaffe
VKN im Detail: Optik:
mittelkräftiges Goldgelb, leichter Wasserrand.

Geruch:
sehr reintönige und jugendlich wirkende Rieslingnase ohne jegliche Petrolaromatik, animierende Zitrusfrucht mit Aprikose und etwas Grapefruit, dezente Pimentwürze, glasklar und mundwässernd.

Geschmack:
wirkt absolut trocken, knackige, aber reife Säure, die für Beschwingtheit sorgt, sehr direkte Agrumenfrucht mit hintergründiger Würze, wunderbar klar und saftig, nur mittelgewichtig, sehr geradliniger, mittellanger Abgang.

Fazit:
ein bildhübscher, unglaublich jugendlicher Riesling, der heutzutage wahrscheinlich als Kabinett vermarktet würde. Sicherlich fehlt die ganz große Länge, aber von so einem Riesling in dieser Gewichtsklasse erwarte ich das auch nicht. Mir gefällt jedenfalls die direkte und knackige Art dieses Weines, der trotz intensiver Frucht nicht ins Kitschige und Plakative verfällt. Das Reifepotential dieses Weines, der mit Sicherheit auch noch in 5-10 Jahren den Rieslingfreund erfreuen wird, spricht ohnehin für sich. Ob da manch hochgelobtes GG ein ähnliches Reifevermögen besitzt, muss noch bewiesen werden.
Im nachhinein betrachtet hat mir kein anderes Weingut in Sachen Riesling permanent so viel Trinkspass bereitet wie Müller-Catoir, insbesondere mit seinen grandiosen Weinen aus den 80er und 90er Jahren.

Nachverkostung 19.02.2021:
Nach fast 20 Jahren unverändert jugendlich und zeitlos. Wenn der Korken durchhält, kann dieser Wein noch locker 10 oder mehr Jahre positiv reifen. Mittelgewichtiger Riesling at its best, wenn man knackige, aber reife Säure schätzt.
Trinkreife: trinken oder lagern
Link 1: -
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 423 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung