Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 24.11.18 21:39

Bezeichnung: Chateau Saint Bonnet
Winzer/Produzent: Michael Solivères
Land / Region: Frankreich - Bordeaux - Medoc
Jahrgang: 1995
Typ: Rotwein
Rebsorte: Cuvée
Alkohol (Vol.%): 12,5
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben:
Preis: 5 Euro je 0,75 l (im Handel) - 1997
Bewertung:
Preis / Genuss: grandios
Autor/Verkoster: Albrechtstraßenbewohner
Verkostungsdatum: 10.04.2011
Eingetragen von: Albrechtstraßenbewohner ... geändert von Albrechtstraßenbewohner ... [Rückfrage zur VKN an Albrechtstraßenbewohner]
VKN im Detail: Deutlich aufhellender, leicht bräunlicher Rand, aber dichter Kern. Der Wein scheint im Glas mit der Zeit dunkler zu werden. In Nase und am Gaumen Medoc, Medoc, Medoc. Fester Cabernet, woraus er zu 70 Prozent besteht, 30 Merlot. Leichte Lakritznote, straff, konturiert, Sandelholz, Preiselbeere, kernig, charaktervoll. Old-fashioned Medoc. Die Sensation dabei ist nicht, dass er noch so gut ist, sondern dass der Wein 1997 bei Aldi 9,90 Mark gekostet hat. Als damaliger Bordeuaxanfänger habe ich über 100 Flaschen davon gekauft - das war eine der letzten. Über die Jahre hinweg immer ein guter Wein, der erst jetzt richtig reif geworden ist. Auch heute noch erwischt man dieses Chateau für unter 10 Euro, wobei die Folgejahrgänge, die ich noch probiert habe, bei weitem nicht so gut waren.

11.07.2014: unverändert; immer noch ein Vergnügen, best-of-old-fashioned-Medoc, kraftvoll, Cabernet-geprägt, passt sehr gut zu Artischocken-Lamm, hat wirklich Charakter, wird noch halten. Sicherlich kein Grand Cru, aber: das alles müssen andere erst mal hinbekommen. Nächste Flasche erst in zwei Jahren.

24.11.2018: In Ehren gereift, orangener Rand, Sediment, immer noch tiefe, intensive Nase, tertiär rote Johannisbeere, Asphalt, altes Holz; am Gaumen schon etwas spitze Säure, schon ein bissl harsch, hält sich aber an der Luft, rote Fruchtreste, kommt am Tisch besser weg als der blind ausgeschenkte 1995er Meyney.
Trinkreife: trinken oder lagern (wieder 2016)
Link 1: -
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 399 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung