Details zum Rezept + Weinempfehlung Eintrag erstellt/geändert am 07.06.12 09:49

Bezeichnung: Kartoffelsuppe mit Trüffel
Beschreibung:
Portionen: 4
Zutaten: 750 g neue Kartoffeln
2 Schalotten
2 EL Süßrahmbutter
750 ml Geflügelbrühe
50 ml Noilly Prat
250 g Schlagsahne
50 g Crème double
etwas gutes Trüffelöl
1 Perigordtrüffel (Tuber melanosporum) von ca. 30 g
Pfeffer, Salz, Muskat
1 EL Butter, zerlassen
Meersalzflocken
Zubereitung: Die Kartoffeln waschen und mit der Pelle kochen. Die Geflügelbrühe erhitzen.

Währenddessen die Schalotten sehr fein hacken und in der Butter anschwitzen, mit dem Noilly Prat ablöschen und sanft einkochen lassen. Wenn die Kartoffel gar sind, zwei gleich große beiseite legen und warm halten, die anderen pellen mit einem Kartoffelstampfer zerquetschen und in den Topf zu den verkochten Zwiebeln geben, langsam heiße Geflügelbrühe hinzugeben und mit einem Holzlöffel (kein Metall, kein Plastik!) langsam zu einer homogenen Masse verrühren, etwas einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Suppe soll ruhig sehr kräftig schmecken.

Die Sahne steif schlagen und unter die Suppe ziehen.

Die beiden beiseite gestellten Kartoffeln pellen, halbieren, an der abgerundeten Seite etwas abschneiden, so dass die Kartoffel Stand hat. Die Kartoffel in einen Suppenteller geben, den Trüffel auf die Kartoffel hobeln, mit etwas zerlassener Butter beträufeln und Meersalzflocken darauf geben.

Die Suppe in den Teller geben, etwas Crème double und einige Tropfen Trüffelöl dazu geben und mit einem Schaschlikspieß durch die Suppe ziehen.

Falls man keine Perigordtrüffel bekommt, kann man auch Sommertrüffel nehmen, dann sollte man etwas mehr Trüffelöl nehmen, da diese nicht so intensiv im Geschmack sind.
Schlagworte: Suppe, Vorspeise, Zwischengericht, Trüffel
Weinempfehlung: Beim letzten Mal hatten wir einen Comte de Vogüe blanc, was sehr gut gepasst hat. Im allgemeinen bevorzuge ich hierzu einen Weißwein von der Provence, hier dieser ist eine sehr gute Wahl, allerdings in der Regel nur vor Ort erhältlich Bellet AOC 2010, Domaine de la Source.
Eingetragen von: susa ... [Rückfrage zum Rezept an susa]
  Dieses Rezept wurde bisher 3431 mal abgerufen

Bilder:

 

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren, sozialen Medien etc.

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Als Bilddatei für Snitz Foren (z.B. talk-about-wine.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):



Kommentar/Weinempfehlung zu diesem Rezept schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung