Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 04.12.21 14:54

Bezeichnung: [Cuvée] - Pure & Naked - Pet Nat - brut nature - Deutscher Schaumwein
Winzer/Produzent: Weingut am Stein - Ludwig Knoll
Land / Region: Deutschland - Franken
Jahrgang: 2020
Typ: Schaumwein
Rebsorte: Cuvée
Alkohol (Vol.%): 12
Verschluss: Kronkorken
Weitere Angaben: Cuvée aus Cabernet blanc und Sauvignon blanc, 2021 abgefüllt, Los-Nr. 008-21 gemäß Aufkleber, 3.000 Flaschen
Preis: 17,43 Euro je 0,75 l (im Handel) bei Vinus - 10.07.2021
Bewertung: Nachkauf 3 von 3, Gesamt 22 von 25
Preis / Genuss: akzeptabel/angemessen
Autor/Verkoster: EThC
Verkostungsdatum: 03.12.2021
Eingetragen von: EThC ... [Rückfrage zur VKN an EThC]
VKN im Detail: Farblich ein etwas giftiges und leicht trübes Goldgelb, dazu recht intensiver, mittelfeiner und sehr ausdauernder Blubber. Nasal nach dem Verfliegen einiger flüchtiger Agrumensäuren ein Mix aus Pomeloschale, Zitronensirup und etwas Limette, dezenter Hefeschleier, mit leerer werdender Flasche und steigendem Hefesatzanteil verändert sich auch das Bukett entsprechend. Am Gaumen ist der o.g. Zitruskorb einerseits hochfrisch und kernig, andererseits aber durch den Heferest mit steigendem Gradienten leicht schmeichelnd, untendrunter ein sattes Kalkbett. Der minutenlange Nachhall lebt in erster Linie von dem erwähnten, knackig-geschmeidigem Zitruskorb, die Säure spült frischen Wind durch die Speiseröhre, auch im Finale ein warmes, hier bestimmendes Zitrussäurelüftchen.

Das ist nun rein gar nichts für säureempfindliche Genossen, auch wenn ständig ein gewisser Ausgleich durch Hefe und Mineralik erfolgt. Aber wenn man sowas ab kann, ist das aus meiner Sicht ein einfach genialer, großer Spaß! Dabei haben wir anders als häufig bei solchen Sachen empfohlen, die abgesetzte Hefe vor dem Öffnen explizit nicht durch mehrmaliges Umdrehen der Flasche wieder in Schwebe gebracht, sondern den Hefeanteil erst nach und nach mit dem Einschenken erhöht. Denn sowohl der hyperfrische, fast hefefreie Anfang als auch der fluffigere Ausklang haben ihre Reize, diese Entwicklung finde ich persönlich nochmal extraspannend!
Trinkreife: trinken oder lagern
Link 1: https://ec1962.wordpress.com/2021/12/04/tauschobjekt/
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 66 mal abgerufen

Bilder:

 

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung