Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 15.02.21 09:47

Bezeichnung: Riesling - brut nature - Deutscher Sekt
Winzer/Produzent: Schäffer
Land / Region: Deutschland - Franken
Jahrgang: 2018
Typ: Schaumwein
Rebsorte: Riesling
Alkohol (Vol.%): 13
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben: Säure 6,6 g/l, RZ 1,0 g/l, L.-Nr. 01/2018
Preis: 15 Euro je 0,75 l (ab Hof) - 04.01.2021
Bewertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 19 von 25
Preis / Genuss: akzeptabel/angemessen
Autor/Verkoster: EThC
Verkostungsdatum: 14.02.2021
Eingetragen von: EThC ... [Rückfrage zur VKN an EThC]
VKN im Detail: Farblich zeigt sich ein sattes Altgold, etwas kernigerer Blubber mit hoher Ausdauer. Riecht nach einem Mix von Limette und etwas Kumquat nebst ledrigem Apfel, dazu süßebefreiter Lindenblütenhonig, ein gehauchter Hauch Hefezopf. Schmeckt dann auch nach diesem dichten Fruchtmix, der einerseits knalltrocken, andererseits deutlich herb-chininbitterlich daherkommt, bleibt dabei aber klar auf der animierenden Seite; die Säure ist knackig-frech, dagegen steht ein bißchen Bienenwachs als Reifeindiz, steinseitig sind wir hier eher kühl unterwegs. Der sehr lange Abgang lebt dann in erster Linie vom frischen Backapfel (sic!) und dem ehrlichen brut nature-Charakter, die deutliche Extraktsüße verhindert einen Eindruck von Kargheit, den so manchen dieser low-sugar-Schäumer auszeichnet.

Gefällt uns noch etwas besser als der zuvor probierte Pinot-Schaum, in diesem Fall sorgt der fast schon opulente Fruchtgehalt der vermutlich zumindest überwiegenden 18er Trauben in Verbindung mit der schon klar erkennbaren Reife für ein ordentliches Gegengewicht relativ zur prägnanten Säurestruktur; man hat den Eindruck, daß hier einige Reserveweine im Spiel sind, ich denke aber nicht, daß das real so ist. Schmeichelnd ist das jedoch nicht unbedingt -falls man sowas sucht- und ich denke auch, daß man diese Charge nicht mehr lange liegen lassen sollte. Aber wenn man auch mal etwas rustikalere Spannung im Blubberglas mag, dann ist das hier aktuell noch eine gute Wahl.
Trinkreife: jetzt trinken
Link 1: https://ec1962.wordpress.com/2021/02/15/jung-und-reif-3/
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 64 mal abgerufen

Bilder:

 

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung