Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 24.09.20 16:02

Bezeichnung: Mtsvane - dry - Alvani
Winzer/Produzent: Tsikhelishvili Wines
Land / Region: Georgien - Kachetien
Jahrgang: 2016
Typ: Weißwein
Rebsorte: Mtsvane
Alkohol (Vol.%): 12,5
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben: L1214M192016
Preis: 24 Euro je 0,75 l (im Handel) bei Naturwein Georgien - 07.09.2020
Bewertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 20 von 25
Preis / Genuss: akzeptabel/angemessen
Autor/Verkoster: EThC
Verkostungsdatum: 16.09.2020
Eingetragen von: EThC ... [Rückfrage zur VKN an EThC]
VKN im Detail: Farblich ein dunkleres Braunorange, riecht nach Hafenbecken, Naphtalin und Quitte, auch etwas Keller, später dann eher Kirschen und Pflaumen, irgendwann kommen ein bißchen Menthol sowie Kastanienhonig ohne Süße sowie eine Art Mandarinenlikör dazu. Am Gaumen eine ganz eigene Aromatik aus hochviskosen und mit Talcum bestäubten, sekundären Maracujas bzw. später kandierten, aber dennoch nicht süßen Mirabellen, mit noch mehr Luft auch ultraoxidierter Backapfel; dabei durchgehend eine leicht ölige Textur bei eher moderate Säure und Specksteingrundlage, dadurch zeigt sich anfangs eine leichte Breite, welche sich -da völlig trocken- nicht negativ bemerkbar macht, im weiteren Verlauf ploppt noch etwas getrocknete Mandarinenschale auf. Der Abgang ist warm-geschmeidig, hier auch etwas Silberpuder, zu Beginn ein ganz leichtes Heftpflasterfinale, später ist dieses eher von ein paar orangen Zesten geprägt.

Etwas geschmeidiger, eleganter und wandlungsfähiger als der Vorgängerwein, welcher sich dafür aber deutlich spannender präsentiert hat.

Nachtrag nach 24 Stunden mit Luft: nasal gibt's nun eingetrocknete Bitterorangenmarmelade, einen Hauch Amaretto sowie ein bißchen Schwarztee. Am Gaumen ist die Änderung nicht so signifikant, wirkt insgesamt ein bißchen dichter, beim Abgang ist das Finale frei von Klebstoffen.

Ist jetzt noch ein bißchen gesteinsmehliger und auch liköriger, flutscht aber nach wie vor recht gut. Wertungsmäßig hier keine Änderung.
Trinkreife: trinken oder lagern
Link 1: https://ec1962.wordpress.com/2020/09/24/wrint-diesmal-tatsachlich-online/
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 33 mal abgerufen

Bilder:

 

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung