Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 15.09.20 23:40

Bezeichnung: G-Max
Winzer/Produzent: Keller
Land / Region: Deutschland - Rheinhessen
Jahrgang: 2010
Typ: Weißwein
Rebsorte: Riesling
Alkohol (Vol.%): 13
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben: G steht für Georg Keller (der Ur-,Ur-,….Ur Großvater), Max für den jüngsten Sohn des Hauses, Maximilian.
Preis: 115 Euro je 0,75 l (ab Hof)
Bewertung: (94/100 Punkte)
Preis / Genuss: keine Angabe
Autor/Verkoster: Noway
Verkostungsdatum: 12.09.2020
Eingetragen von: Noway ... geändert von Noway ... [Rückfrage zur VKN an Noway]
VKN im Detail: Verkostung vom 12.09.2020 (Bild unten):

Mit tiefem Gelbgold im Glas. In der Nase süße tropische Frucht nach Ananas, Maracuja aber auch Vanille, ein wenig Zuckerwatte mit feiner Kalksteinmineralität unterlegt. Im Mund wird der Wein burgundisch eher von der knackigen Säure getragen. Daneben Zitrusfrucht, rosa Grapefruit, Kräuter und salzige Lakritze. Guter Abgang, der auf salzig-reifer Zitrusfrucht endet.

Der Wein hat sich entgegen der Vinothekenfüllung nicht sonderlich mit dem Gabriel Glas vertragen und musste in das Weiße Burgunderglas umgeleert werden.

94 Punkte

Verkostung vom 26.11.2016 (Bild oben):

Im Gegensatz zur Abtserde wurde der Wein nicht dekantiert.

Mit tiefem Gelb im Glas. In der Nase ähnlich der Abtserde, allerdings mit mehr Süße aber auch mit mehr Komplexität ausgestattet. Honigmelone, Vanillearomen, süße Ananas, Blütenhonig und Dosenmandarine. Auch hier kommt wieder eine leichte Botrytisnote durch.
Im Mund kann der Wein dann nicht ganz das einhalten, was er in der Nase angekündigt hat. Zusätzliche Aromen süßer tropischer Früchte und salziger Kalksteinmineralik.
Der Abgang ist von der Intensität zunächst ein wenig zurückhaltend, um dann sehr lange auf salzig-süßen Fruchtaromen auszuklingen.

Wenn sich der Wein weiter öffnet und das einhält, was er bereits jetzt in der Nase verspricht, wird das in 2-3 Jahren der Hammer. Ich werde berichten;-))

93 Punkte
Trinkreife: noch lagern
Link 1: -
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 98 mal abgerufen

Bilder:

  

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung