Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 24.07.20 20:36

Bezeichnung: Chateau Beauséjour Duffau Lagarosse
Winzer/Produzent: Chateau Beauséjour Duffau Lagarosse
Land / Region: Frankreich - Bordeaux - St.Emilion
Jahrgang: 2008
Typ: Rotwein
Rebsorte: Cuvée
Alkohol (Vol.%): 14,5
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben: Werbetext: 1er GCC. Aufpassen, Freunde der großen St. Emilions! Wer jemals den Jahrgang 1990 dieses Chateaus getrunken hat, diesen absolut überirdischen Wein, der mit den größten jemals produzierten Weinen des Bordelais mithalten kann, der sollte weiterlesen: Nicolas Thienpoint und Stephane Derenoncourt wurden in der Nachbarschaft arbeitlos, nämlich auf Bellevue, das von Huebrt de Bouard gekauft wurde. Beide zogen also in die Nachbarschaft und haben hier wohl eines der größten Terroirs von St. Emilion, da noch höher als Angelus und Bellevue gelegen. Der 2008er ist deren Erstlingswerk, weitere werden folgen, das versprechen wir Ihnen. Parker bewertet -93 Punkte und notiert: “The wine exhibits an intense minerality along with a blue/purple fruit character as well as both the terroir’s and vintage’s tell-tale floral notes. More showy and denser than some recent vintages, it possesses sweet tannin, full body, and admirable richness as well as length. It will require 3-4 years of bottle age, and should drink well for two decades. According to many of my sources in Bordeaux, this St.-Emilion property is up for sale. This extraordinary vineyard produced a strong effort in 2008. Wer wissen möchte, wie filigran Kraft sein kann, sollte diesen Wein nicht verpassen. Auch wenn dem Wein zur Perfektion einiges fehlt, ist doch ein richtig großer und in Ansehung des Preises sehr attraktiver Wurf gelungen. The closed, austere 2008 represents the old school philosophy of winemaking employed at Beausejour-Duffau before Nicolas Thienpont and Stephane Derenoncourt controlled the viticulture and winemaking starting in 2009. A 21,000-bottle blend of 70% Merlot, 26% Cabernet Franc and 4% Cabernet Sauvignon, the 2008 exhibits high tannin, medium body and an impressively elegant style. It is already revealing the nobility of this exquisite vineyard. However, the wine does not possess the extra gear of aromatic and flavor dimensions to merit an outstanding review. Sieger ManagerMagazin Prof
Preis: 27,3 Euro je 0,75 (Subskription)
Bewertung: (91/100 Punkte)
Preis / Genuss: gut
Autor/Verkoster: Winedom
Verkostungsdatum: 24.07.2020
Eingetragen von: Winedom ... geändert von Winedom ... [Rückfrage zur VKN an Winedom]
VKN im Detail: Wirkt erstaunlich unfiltriert mit seiner Menge an Schwebeteilchen!
Sehr undurchsichtig aber im mitteldunklen Rot!
Vielfältige Beerenaromatik. Rote Brombeere, Johannisbeere rot und schwarz, etwas Erdbeer und Himbeere, Pflaume
Erdig, versteckte Süße hinter der Trockenheit, reifer Merlot.
Noten von Trüffel und auch etwas steiniges.
Mittlere Länge.
Was soll ich sagen: Hat was. Interessant. Weil nicht glattgebügelt!
War das erste Jahr von den Beratern Nicolas Thienpont and Stephane Derenoncourt.
Die hatten aber noch nicht die komplette Kontrolle. Im Jahr darauf gab es Megapunkte und preislich ist der heutzutage entrückt. Eben 1erCru.
91
Trinkreife: keine Angabe
Link 1: -
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 90 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung