Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 01.02.20 11:25

Bezeichnung: Campi Flegrei Falanghina
Winzer/Produzent: La Sibilla
Land / Region: Italien - Kampanien
Jahrgang: 2017
Typ: Weißwein
Rebsorte: Falanghina
Alkohol (Vol.%): 12
Verschluss: sonstige
Weitere Angaben:
Preis: -
Bewertung: fehlerhaft
Preis / Genuss: keine Angabe
Autor/Verkoster: mixalhs
Verkostungsdatum: 01.02.2020
Eingetragen von: mixalhs ... geändert von mixalhs ... [Rückfrage zur VKN an mixalhs]
VKN im Detail: In der Nase frisch angeschnittener Apfel und etwas Honig, außerdem eine leichte TCA-Note, die bei Schwenken des Glases verschwindet, dann am Gaumen aber wieder präsent ist, nicht extrem, aber deutlich spürbar. Dann auch eine deutliche Bitternote. Statt eines Naturkorkens haben wir hier einen DIAM-Verschluss (DIAM 3). Zwar ist dies mein erster Wein von den Campi Flegrei, und mir waren diese Weine wegen ihrer speziellen vom vulkanischen Boden herrührenden Mineralik sehr empfohlen worden, aber das ist keine besondere Mineralik, sondern ein Weinfehler. Ob er vom DIAM-Verschluss kommt oder ob sich in den Räumen, in denen der Wein verarbeitet und im Fass/Tank gelagert wurde, ein wenig TCA eingenistet hat, kann ich natürlich nicht sagen. Ich hoffe nur (und vermute es stark), dass nicht alle Weißen von den Campi Flegrei so sind.
Trinkreife: keine Angabe
Link 1: -
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 103 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung