Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 24.11.19 00:25

Bezeichnung: Grüner Veltliner - Horizont - trocken - Weinviertel DAC
Winzer/Produzent: Herbert Zillinger
Land / Region: Österreich - Weinviertel
Jahrgang: 2014
Typ: Weißwein
Rebsorte: Grüner Veltliner
Alkohol (Vol.%): 12
Verschluss: Schraubverschluss
Weitere Angaben: LN 2783/15
Preis: 9,95 Euro je 0,75 l (im Handel) bei Vinus - 28.11.2015
Bewertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 19 von 25
Preis / Genuss: gut
Autor/Verkoster: EThC
Verkostungsdatum: 23.11.2019
Eingetragen von: EThC ... [Rückfrage zur VKN an EThC]
VKN im Detail: Verkostung vom 14.12.2015:

Im Glas ein unauffälliges Strohgelb, in der Nase aber gleich recht intensive Pfirsicharomen, auch Mirabelle, vielleicht Khaki und etwas Kräuterwürze. Am Gaumen ebenfalls sehr gelb und reif, dabei aber durch die schön integrierte Säure leicht und locker bleibend. Ein paar Steine sowie leichte Braunwürze -z.B. Muskat- tragen zur Vielschichtigkeit dieses Weins bei. Dabei hat der GV gerade mal 12 Volt. Langer Abgang, der die ganze Frucht ausnehmend parat hält.

Der "Horizont" ist vom Gehalt und der Komplexität her nicht viel unter den bisher probierten Lagenweinen angesiedelt, ist aber dennoch etwas "gefälliger" und auch frischer. Für den Preis bekommt man jedenfalls eine ganze Menge Wein geboten. Geschmacklich kann der "Horizont" mit mancher österreichischen Reserve mithalten, obwohl ihm der dazu nötige -regelkonforme- Alkoholgehalt fehlt. Dennoch sehe ich die Lagenweine von Zillinger in meiner persönlichen Rangliste etwas weiter oben, die kosten allerdings auch gleich ein paar Euronen mehr.

Wertung vom 14.12.2015: Nachkauf 2 von 3

-------

Verkostung vom 23.11.2019:

Farblich ein recht deutliches Goldgelb, riecht nach mürben Äpfeln mit ein paar Walnüßchen auf der Kellertreppe, etwas Koriandersaat. Schmeckt auch leicht angenußt reduktiv, etwas cremig, ein paar herbe Gerbstoffe, schöne samtige Säure. Der Abgang ist recht lang und der gerbstoffigste Teil des Genusses, im Finale leicht cremig-mandelig.

Hat sich sehr schön entwickelt und kommt mit seiner reduktiv-gerbstoffigen Struktur sehr ernsthaft daher ohne ins akademische abzugleiten.
Trinkreife: jetzt trinken
Link 1: https://ec1962.wordpress.com/2019/11/23/den-horizont-erweitern/
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 106 mal abgerufen

Bilder:

 

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung