Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 22.10.21 22:31

Bezeichnung: Treixadura-Albariño-Godello - Ribeiro DO
Winzer/Produzent: Ramón do Casar
Land / Region: Spanien - Galizien
Jahrgang: 2017
Typ: Weißwein
Rebsorte: Cuvée
Alkohol (Vol.%): 12,5
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben: Cuvée aus Treixadura, Albariño und Godello, L180418
Preis: 11,31 Euro je 0,75 l (im Handel) bei Vinus - 15.05.2018
Bewertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 18 von 25
Preis / Genuss: akzeptabel/angemessen
Autor/Verkoster: EThC
Verkostungsdatum: 22.10.2021
Eingetragen von: EThC ... geändert von EThC ... [Rückfrage zur VKN an EThC]
VKN im Detail: Verkostung vom 24.02.2019:

Im Glas ein leuchtendes Strohgelb, das Bukett bietet vor allem reifere Lychee, Papaya und etwas Holunderblüten sowie leicht auch Rosengarten. Am Gaumen trotz der eher frischen Frucht doch ganz leicht cremig, die Säure ist nur moderat vorhanden, ist aber dennoch recht effektiv. Beim Abgang etwas gerbstoffig, hier schimmern am ehesten noch ein paar nasse Steine durch.

Leichter, unkomplizierter Wein, der trotz der Lycheearomatik und der für meinen Geschmack etwas unterdimensionierten Säure aber nicht ins breite oder plakative abgleitet.

Wertung vom 24.02.2019: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 17 von 25

-------

Verkostung vom 22.10.2021:

Farblich ein recht sattes Goldgelb, fürs Näschen gibt's sowas wie gelbe, gereifte Lychee (stell ich mir so vor) und Kaktusfeige -reduziert aber dicht- sowie ein paar ebenso gelbe Blümchen, weiters ergrautes Fichtenholz. Geschmacklich zeigt sich die blumige Frucht leicht angecremt, dazu etwas samtiger Pfeffer, flauschige Säure, etwas Speckstein als Unterlage. Der gut lange Abgang betont wieder diese Gelblychee, das Finale cremt sich angenehm dahin.

Hat sich in den letzten zweieinhalb Jahren recht schön entwickelt und hebt sich durch die gelbe Exotik recht deutlich von anderen Lychee-Weinen ab, denn meist wirkt diese Frucht auf mich recht aufgesetzt. Ist vor allem ein schöner mediterraner Speisenbegleiter, solo wird's mir dann jedoch fast zu behäbig, deshalb trotz aller Eigenständigkeit eher kein Nachkauf...
Trinkreife: trinken oder lagern
Link 1: https://ec1962.wordpress.com/2019/02/25/exotischer-spanier/
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 267 mal abgerufen

Bilder:

 

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung