Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 19.01.19 20:47

Bezeichnung: Pinot Gris - Wettingen - AOC Aargau
Winzer/Produzent: Meinrad Steimer
Land / Region: Schweiz - Kanton Aargau
Jahrgang: 2014
Typ: Weißwein
Rebsorte: Grauburgunder
Alkohol (Vol.%): 13
Verschluss: Schraubverschluss
Weitere Angaben:
Preis: 15 Euro je 0,75 l (Sonstige Bezugsquelle) - 19.12.2018
Bewertung: Nachkauf 1/3, Gesamt 17/25
Preis / Genuss: schlecht
Autor/Verkoster: EThC
Verkostungsdatum: 18.01.2019
Eingetragen von: EThC ... geändert von EThC ... [Rückfrage zur VKN an EThC]
VKN im Detail: Die Farbe ist recht satt orange- bis kupfergelb, das Bukett zeigt Waldhonig und Aprikosenkompott sowie etwas Malz, geschmacklich dann ebenfalls deutlich ankompottierte, dunkelgelbe Frucht mit leichter Honigglasur, dazu ein kleines Blutorangenbitterchen. Zur deutlichen Fruchtsüße kommt auch noch etwas Restzucker, der zwar nicht unangenehm zuckerschwanzig auffällt, aber aus meiner Sicht doch irgendwie isoliert und überflüssig scheint. Gerade für einen Grauburgunder gibt's relativ viel Säure, was dem Trinkfluß durchaus zugute kommt. Der Abgang ist recht lang, betont die leicht kompottige Frucht mit Bitterchen und die nicht weiter störende, aber auch nicht wirklich vorteilhafte Restsüße.

Soweit ein ganz ordentlich gemachter Grauburgunder, mir persönlich würde er jedoch nochmal deutlich besser gefallen, wenn man die Restsüße noch etwas weiter abgebaut hätte, Extrakt ist ja eigentlich genug da. Zum Nachkauf reicht's bei mir auch wegen des aktuell ungünstigen Wechselkurses nicht, der Wein kostet ab Hof 17 Fränklis, das sind aktuell immerhin 15 Euronen und aus Südtirol oder dem Trentino gibt's für gut 8 bis 10 EUR/Fl. GB's mit ähnlicher Stilistik bei -für mich- angenehmerer Süße-Säure-Balance.

Wertung am ersten Tag: Nachkauf 1/3, Gesamt 16/25

Nachtrag nach 24 Stunden mit Luft: die wesentliche Änderung, die sich ergeben hat, ist eine deutlich angenehmere Süße-Säure-Struktur, d.h. der gestern noch recht freistehende Zucker hat sich recht schön integriert. Zum Nachkaufen reicht's zwar nicht, aber immerhin...
Trinkreife: trinken oder lagern
Link 1: https://ec1962.wordpress.com/2019/01/18/mein-erster-schweizer/
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 63 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung