Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 28.07.18 15:53

Bezeichnung: Riesling - Strasser Weinberge - halbtrocken - Qw
Winzer/Produzent: Arndorfer
Land / Region: Österreich - Kamptal
Jahrgang: 2015
Typ: Weißwein
Rebsorte: Riesling
Alkohol (Vol.%): 12,5
Verschluss: Schraubverschluss
Weitere Angaben:
Preis: 16 Euro je 0,75 l (im Handel) bei 225 Liter - 23.12.2016
Bewertung: Nachkauf 3/3, Gesamt 22/25
Preis / Genuss: gut
Autor/Verkoster: EThC
Verkostungsdatum: 27.07.2018
Eingetragen von: EThC ... [Rückfrage zur VKN an EThC]
VKN im Detail: Ein recht deutliches Goldgelb im Glas, nasenmäßig gibt's sehr viel konzentrierte Zitrusfrucht von Grapefruit über Orange bis Minneloa, die von einer kleinen, herben Salzigkeit begleitet wird. Auch am Gaumen zeigt sich diese dichte Zitrusaromatik, vor allem Schalen oranger Färbung. Der Extrakt birgt ziemlich viel Süße, die jedoch in der Säure einen perfekten Gegenspieler gefunden hat. Da der Riesling ja halbtrocken ist, gibt's auch eine entsprechende Menge "richtigen" Zucker, aber der ist völlig unauffällig, könnte gefühlt auch ein technisch recht trockener Wein mit einiger Extraktsüße sein. Unter der recht frisch und leicht anmutenden Zitrusbombe liegt auch noch ein eher unauffälliges Steinhäufchen. Der Abgang ist ein lang anhaltendes, einfach traumhaftes Zitrusensemble, süß, frisch und dicht fruchtig zugleich, wobei die beschwingte Ebene nicht verlassen wird.

Für mich ist es noch eine deutlich höhere Kunst, im halbtrockenen Bereich einen insbesondere bezüglich des Süße-Säure-Spiels super ausbalancierten Wein zu keltern, als es dies schon im trockenen Bereich ist. Wohl deshalb finde ich in dieser Richtung viel seltener Weinchen, die mich regelrecht begeistern. Die Arndorfers allerdings beherrschen diese Kunst auf sehr hohem Niveau und das bereits im zivilen Preissegment. Anders als bei den meisten halbtrockenen Moselanern sind hier auch immerhin 12,5 Umdrehungen auf dem Rückenetikett vermerkt, was wiederum auf entsprechend hohe Zuckergehalte im Most hinweist. Dann trotzdem noch so viel Säure im Wein zu haben (noch dazu im Jahrgang 2015!), die die Viskosität niedrig hält, ist aus meiner Erfahrung heraus schon außergewöhnlich. Großer Spaß für vergleichsweise wenig Geld!
Trinkreife: trinken oder lagern
Link 1: https://ec1962.wordpress.com/2018/07/28/halbtrockenes-juwel/
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 187 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung