Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 24.09.14 11:48

Bezeichnung: Meritage "Sunrock Vineyard"
Winzer/Produzent: Jackson Triggs
Land / Region: Kanada - British Columbia
Jahrgang: 2007
Typ: Rotwein
Rebsorte:
Alkohol (Vol.%): 14,3
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben: 50% Merlot, 40% Cabernet Franc, 10% Cabernet Sauvignon
Preis: 25 Euro je 0,75 l (ab Hof)
Bewertung: Barrique-Haus "Silber"
Preis / Genuss: keine Angabe
Autor/Verkoster: Barrique-Haus
Verkostungsdatum: 31.03.2014
Eingetragen von: Barrique-Haus ... geändert von Barrique-Haus ... [Rückfrage zur VKN an Barrique-Haus]
VKN im Detail: http://barriquehaus.de/2014/03/barrique-haus-verkostung-zum-103/

Dem Barrique-Haus gefällt besonders:
Dass es ein ernsthafter Nordamerikaner ohne Marmelade ist. Schöne dunkle Frucht mit Anspruch. Die Nase intensiv und wärmend mit kühlen Elementen. Reife, teils überreife dunkle Frucht (Cassis, Heidelbeere, Schwarzkirsche) und eine ausgeprägte, herbe Würze. Röstiges Holz, Kräuter, pflanzliche Aromen (grüne Paprika), Piment, viel Tabak, Kakao und ein wenig Lakritz. Muskulös und konzentriert. Durchaus eine gewisse Eleganz sowie Feinheit ausstrahlend. Etwas Komplexität. Am Gaumen zunächst kühl, danach wieder wärmend durch die reife, leicht süßliche und dunkle Frucht. Das ausgeprägte röstige Holz trägt ebenso dazu bei. Erneut reichlich herbe, straffe Würze. Grüne Paprika, Schokolade, Kakao, Lakritz und eine Spur Vanille. Wuchtig, fest und schwer. Dabei samtig-gefühlvoll mit eleganter Art. Die feinen Gerbstoffe voll integriert. Der Abgang schmelzig, sehr gut und sehr lang. Nachhaltig auf Kakao und Bitterschokolade, ein Bisschen trocknend. Im Vordergrund abermals das Holz und die herbe Würze. Deutlich wieder grüne Paprika, die leicht süßliche Frucht ebenfalls gut vorhanden.

Dem Barrique-Haus gefällt weniger:
Der Wein zeigte sich sehr wechselhaft, quasi eine kleine Diva. Kleinste Temperaturveränderungen oder unterschiedliche Zeiten im Glas wirkten sich sofort auf das Erscheinungsbild aus. Mal die pflanzlichen Aromen vor dem Kakao und der Schokolade, dann wieder umgekehrt. Mal etwas süßlich, dann wieder komplett herb. Mal angenehm samtig, dann wieder doch relativ stark trocknend. Sehr schwierig und deshalb insgesamt eher wenig Trinkfluss.

Allein oder zum Essen?:
Beides (bei 16-17°C), verkostet im “Bordeaux Grand Cru” (Riedel Sommeliers)
Trinkreife: keine Angabe
Link 1: -
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 246 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung