Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 24.09.14 11:03

Bezeichnung: Tucade
Winzer/Produzent: Château De La Liquiere
Land / Region: Frankreich - Faugeres
Jahrgang: 2005
Typ: Rotwein
Rebsorte:
Alkohol (Vol.%): 14
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben: Mourvèdre (70%), Syrah (30%)
Preis: 21,5 Euro je 0,75 l (ab Hof)
Bewertung: Barrique-Haus "Gold"
Preis / Genuss: keine Angabe
Autor/Verkoster: Barrique-Haus
Verkostungsdatum: 05.09.2013
Eingetragen von: Barrique-Haus ... geändert von Barrique-Haus ... [Rückfrage zur VKN an Barrique-Haus]
VKN im Detail: http://barriquehaus.de/2013/09/barrique-haus-verkostung-zum-54/

Dem Barrique-Haus gefällt besonders:
Dass dieser Wein eine sehr individuelle Persönlichkeit mit wilder, teils animalischer Herkunft ist. Tiefdunkel, große Balance und imposantes Terroir. Brillante Mineralität steht über allem, knapp dahinter die prächtige Frucht mit viel Abstand vor der Würze und dem perfekten Holz. Die Nase intensiv und voll von bildschönen, hochreifen schwarzen Beeren (Cassis, Brombeere, Schwarzkirsche). Beeindruckende Frische, Kühle und Mineralität. Dazu wunderbar würzig, ein Bisschen Pfeffer und feines Holz im Hintergrund. Einige florale Aromen, Kräuter, reichlich Kakao und Noten von jeweils Lakritz, Tabak, Teer sowie Fleisch. Komplex und Tiefe zeigend. Konzentrierte Kraft und dicht, dennoch schlank und elegant wirkend. Am Gaumen enorme Frische und herrlich mineralisch. In bester Harmonie mit der dunklen Frucht und der moderaten Würze. Schlank wirkend, sogar eine Idee leicht, selbstverständlich aber gute Kraft und fester Bau. Etwas Schmelz, Bitterschokolade, Kakao und sehr feine Gerbstoffe, sie hüllen den Wein in leichten Samt, er wirkt geschmeidig, mitunter sogar überraschend sanft. Der Abgang schmelzig, sehr gut und sehr lang. Erneut die Frische, Mineralik, die dunkle Frucht und die schmückende Würze. Hat Zug, eine Prise Salz, Bitterschokolade und Kakao. Wieder elegant und schlank. Erstklassig.

Dem Barrique-Haus gefällt weniger:
Fehlanzeige

Allein oder zum Essen?:
Beides (bei 16-18°C), verkostet im “Bordeaux Grand Cru” (Riedel Sommeliers)
Trinkreife: keine Angabe
Link 1: -
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 402 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung