Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 24.09.14 11:09

Bezeichnung: Pygmalion
Winzer/Produzent: Domaine Piquemal
Land / Region: Frankreich - Roussillon
Jahrgang: 2006
Typ: Rotwein
Rebsorte:
Alkohol (Vol.%): 14,5
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben: Syrah (70%), Grenache (25%), Carignan (5%)
Preis: 13,9 Euro je 0,75 l (ab Hof)
Bewertung: Barrique-Haus "Silber"
Preis / Genuss: keine Angabe
Autor/Verkoster: Barrique-Haus
Verkostungsdatum: 12.08.2013
Eingetragen von: Barrique-Haus ... geändert von Barrique-Haus ... [Rückfrage zur VKN an Barrique-Haus]
VKN im Detail: http://barriquehaus.de/2013/08/barrique-haus-verkostung-zum-48/

Dem Barrique-Haus gefällt besonders:
Die gewisse „feminine“ Art und Weise dieses Weines. Selbstverständlich die sehr reife, dunkle Frucht und die pfeffrige Gewürzwelt mit viel Kaffee. Klar auch kraftvoll, alles ist so herrlich abgestimmt, dass der Wein als schmeichelnder Leisetreter daher kommt. Stil- und gefühlvoll mit ein Bisschen Kühle und Mineralität. Dazu eine animalische Seite, wirklich sehr individuell, ein Charakter. Die Nase intensiv, animalisch und geprägt von verschwenderisch vielen Gewürzen, besonders Pfeffer. Weiterhin röstige und tabakige Töne, blumige Noten, Kräuter, Lakritz, deutlich Kaffee sowie einen Hauch Vanille und Kokos. Ebenfalls in Hülle und Fülle die sehr reife, dunkle Frucht (Heidelbeere, Pflaume) und Kirsche. Dezente Kühle, elegant, konzentrierte Kraft, gewisse Komplexität und Feinheit. Sehr stimmig und charmant. Am Gaumen kühl, schöne Frische und etwas Mineralität. Erneut markant die reife Frucht und die pfeffrige Würze. Schokolade, eine Prise Vanille und reichlich Kaffee. Kraft, aber der Wein kommt einfach über die Eleganz, wirkt subtil. Feine, jetzt vollständig integrierte Gerbstoffe, sanft und samtig. Der sehr gute und sehr lange Abgang schmelzig und mit merklichem Alkohol. Abermals die dunkle Frucht (+ Kirsche), die Gewürze (Pfeffer!), haufenweise Kaffee und je etwas Lakritz und Bitterschokolade. Kräftig, schokoladig und eine Idee Vanille.

Dem Barrique-Haus gefällt weniger:
Fehlanzeige

Allein oder zum Essen?:
Beides (bei 17-19°C), verkostet im “Bordeaux Grand Cru” (Riedel Sommeliers)
Trinkreife: keine Angabe
Link 1: -
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 385 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung