Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 24.09.14 09:07

Bezeichnung: Riesling "Kastanienbusch"
Winzer/Produzent: Weingut Sven Klundt
Land / Region: Deutschland - Pfalz
Lage: Kastanienbusch (Birkweiler - Pfalz) (in weinlagen.info)
Jahrgang: 2012
Typ: Weißwein
Rebsorte: Riesling
Alkohol (Vol.%): 13
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben:
Preis: 11 Euro je 0,75 l (ab Hof)
Bewertung: Barrique-Haus "Gold"
Preis / Genuss: keine Angabe
Autor/Verkoster: Barrique-Haus
Verkostungsdatum: 02.08.2013
Eingetragen von: Barrique-Haus ... geändert von Barrique-Haus ... [Rückfrage zur VKN an Barrique-Haus]
VKN im Detail: http://barriquehaus.de/2013/08/barrique-haus-verkostung-zum-47/

Dem Barrique-Haus gefällt besonders:
Der unwiderstehliche Trinkfluss und die Spannung, die dieser Kastanienbusch aufbaut, ohne auf Komplexität oder Tiefe zu verzichten. Verlockend und immer wieder anziehend. Unheimlich präzise, wie an der Schnur gezogen, schlank, frisch, gibt sich kultiviert, geruhsam und explodiert nahezu im Abgang. Traumhaft kommt das Terroir in diesem Wein zum Vorschein, imposante Mineralität. Die Nase intensiv, sehr kühl und extrem mineralisch. Glasklar, wie ein reiner Quellbach. Prägnant die prächtige Kräuterwürze mit faszinierenden Spontitönen. Alles wirkt noch konzentriert und zugeknöpft, auch am 2. Tag noch nicht alles zeigend. Aufgestaute Kraft die raus will, aber noch nicht darf. Reifes Kern- und Steinobst, dazu Zitrus, etwas Erde und ein paar Gewürze. Alles noch in Entwicklung, wahnsinniger Schliff und Fokus auf das Terroir. Zeigt schon Tiefe, baut immense Spannung auf. Am Gaumen kühl und beeindruckende Mineralität. Saftig, eine Prise Schmelz, tendiert eher Richtung schlanke Kraft, dicht , frisch und druckvoll. Geschmeidig, geschliffen und in sich ruhend. Dominant die außergewöhnliche Kräuterwürze, die gute Frucht stützt im Hintergrund. Belebt wird alles von einer sehr feine Säure. Sensationeller Abgang. Komplex und Tiefe zeigend. Brachial mineralisch, zupackend und irrsinnigen Zug aufbauend. Salz, erdige Kräuterwürze, fest, ganz leichter Schmelz, gute (trockene) Frucht und Zitrus.

Allein oder zum Essen?: Beides (bei 13-15°C), verkostet im "Hermitage" (Riedel Sommeliers)
Trinkreife: keine Angabe
Link 1: -
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 786 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung