Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 24.09.14 11:15

Bezeichnung: Rosso di Montalcino
Winzer/Produzent: Canalicchio (Franco Pacenti)
Land / Region: Italien - Toskana
Jahrgang: 2008
Typ: Rotwein
Rebsorte: Sangiovese
Alkohol (Vol.%): 13,5
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben:
Preis: 14,9 Euro je 0,75 l (im Handel)
Bewertung: Barrique-Haus "Silber"
Preis / Genuss: keine Angabe
Autor/Verkoster: Barrique-Haus
Verkostungsdatum: 22.07.2013
Eingetragen von: Barrique-Haus ... geändert von Barrique-Haus ... [Rückfrage zur VKN an Barrique-Haus]
VKN im Detail: http://barriquehaus.de/2013/07/barrique-haus-verkostung-zum-44/

Dem Barrique-Haus gefällt besonders:
Dass wir einen vorbildlichen, stimmigen, sehr typischen, frischen und vorzüglichen Rosso di Montalcino im Glas haben. Gekonnter, balancierter Holzeinsatz sowie die präsente, reife Frucht prägen diesen Wein. Die Nase intensiv, sehr warm aber auch frisch. Leicht und schlank wirkend mit guter Konzentration und ordentlich Kraft. Rustikal ohne Moderne missen zu lassen, typisch, einfach charmant und sofort Italien in Gedanken bringend. Einerseits große Mengen von reifen, roten und schwarzen Beeren (Kirsche, Pflaume). Andererseits die starke Kräuter- und Holzwürze. Dazu duftige, florale sowie vegetabile Aromen. Reichlich erdige Töne, Gewürze, Kokos, eine Idee röstig und insgesamt gewisse Komplexität zeigend. Am Gaumen mit Leichtigkeit, Frische und Samtigkeit überzeugend. Getragen von einer lebhaften Säure, besitzt einige Feinheiten und ist einfach ausgewogen. Eine breite Palette an Aromen von der haufenweisen, reifen Frucht (trocken), über die markante Holz-Kräuterwürze bis hin zu Erde und Kaffee. Eine Spur Mineralität, mittlere Kraft. Der Abgang sehr gut, sehr nachhaltig, schmelzig und mit einem Quäntchen Alkohol. Spürbarer Säure-Biss, Frische und erneut die beste Frucht und Würze. Noch leichte, feine, etwas trocknende Gerbstoffe, Bitterschokolade, Kaffee und Kakao.

Dem Barrique-Haus gefällt weniger:
Fehlanzeige

Allein oder zum Essen?:
Eher zum Essen (bei 16-18°C), verkostet im “Hermitage” (Riedel Sommeliers)
Trinkreife: keine Angabe
Link 1: -
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 363 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung