Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 24.09.14 11:36

Bezeichnung: Dona Santana
Winzer/Produzent: Quinta de Lemos
Land / Region: Portugal - Dao
Jahrgang: 2008
Typ: Rotwein
Rebsorte:
Alkohol (Vol.%): 14,5
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben: 60% Touriga Nacional, je 20% Tinta Roriz und Jaen
Preis: 23 Euro je 0,75 l (im Handel) bei BODA Weinshop
Bewertung: Barrique-Haus "Silber"
Preis / Genuss: keine Angabe
Autor/Verkoster: Barrique-Haus
Verkostungsdatum: 15.07.2013
Eingetragen von: Barrique-Haus ... geändert von Barrique-Haus ... [Rückfrage zur VKN an Barrique-Haus]
VKN im Detail: http://barriquehaus.de/2013/07/barrique-haus-verkostung-zum-42/

Dem Barrique-Haus gefällt besonders:
Dass der Wein neben einer gewissen Kühle und Mineralität soviel Reife, Schokolade und Kakao mit sich bringt. Die Nase intensiv mit ausgiebig Power. Erhebliche Holzwürze, Gewürze und Kräuter. Dahinter die reife, leicht süßliche und dunkle Frucht (Schwarzkirsche, Brombeere, Pflaume). Insgesamt kühl wirkend mit mineralischen Tönen und Spuren von Vanille und Kokos. Weiterhin eine Prise von Kakao, Tabak und Lakritz. Im Mund kühl und etwas Mineralik. Weich, saftig, samtig, leicht und frisch durch die gute Säure. Reichlich Schokolade und Kakao, sehr präsente Holzwürze und nicht zu knapp der reifen, dunklen Frucht. Kräftig sowie markante, intensive, feine Gerbstoffe. Der sehr gute und sehr lange Abgang schmelzig mit etwas Alkohol. Anklänge von Salz und Mineralität, erneut die ausgeprägte Holzwürze und die gute, süßliche Frucht. Bitterschokolade, Kakao und nachtrocknende Gerbstoffe.

Dem Barrique-Haus gefällt weniger:
Der Holzeinsatz ist an der Grenze oder schon darüber hinaus. Das Holz und die Gerbstoffe dominieren den Wein, der von den Anlagen her (Reife, Mineralik, Frische) wirklich sehr schön gemacht ist. So wenig Trinkfluss – ob sich das noch bessert ist sehr fraglich. Unbedingt etwas Kräftiges dazu essen, dann kann dieser Wein seine Stärken ausspielen.

Allein oder zum Essen?:
Zum Essen (bei 17-18°C), verkostet im "Bordeaux Grand Cru" (Riedel Sommeliers)
Trinkreife: keine Angabe
Link 1: -
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 349 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung