Details zum Rezept + Weinempfehlung Eintrag erstellt/geändert am 16.03.12 16:58

Bezeichnung: Wein-Zwiebel-Speck-Brot
Beschreibung: Ein Sauerteig-Brot für die herzhafte Brotzeit
Portionen: 1
Zutaten: 200 g Roggen-Sauerteig (lebender Sauerteig vom Bäcker oder selbstgezogen)
7 g Salz
300 g Weizenmehl, Type 550
125 g trockener, milder Weißwein
50 g lauwarmes Wasser
1 mittelgroße Zwiebel
5 - 6 Scheiben Schinkenspeck oder Dörrfleisch
Zubereitung: Den Sauerteig mit dem Salz vermischen und 30 - 60 Minuten stehen lassen.
Den Wein mit dem lauwarmen Wasser mischen (zusammen sollte das eine Temperatur von max. 30 ° C ergeben) und zusammen mit dem Mehl zum Sauerteig geben. Gut und lange kneten (Küchenmaschine: ca. 8-10 Minuten; von Hand ca. 15-20 Minuten). Anschließend 25 - 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Schinkenspeck (Menge nach Belieben) sehr fein würfeln und zusammen in einer Pfanne ohne zusätzliche Fettzugabe anbraten bzw. auslassen. Etwas abkühlen lassen.
Nach der oben angegebenen Ruhezeit des Teiges (die auch nicht länger sein sollte als angegeben, denn dies ist noch nicht das "Gehenlassen" des Teiges) die Zwiebeln und den Speck gründlich unterkneten, anschließend den Teig zu einem Laib formen (am besten durch Falten).
Zugedeckt ca. 1 1/2 - 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen (am besten in einem Gärkörbchen oder einer mit einem bemehlten Leinentuch ausgelegten Schüssel), bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat (das kann jedoch je nach Triebkraft des Sauerteiges auch kürzer oder länger dauern).

Den Backofen auf 250° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Laib auf das Backblech legen, vorsichtig mit einem scharfen Messer (oder einer Rasierklinge) einschneiden (kreuzweise oder längs) und sofort in den vollständig aufgeheizten Backofen schieben; dabei kräftig mit einer Blumenspritze Wasser in den Ofen sprühen.
Nach 10 Minuten die Hitze auf 180° C herunterschalten und in 40 - 45 Minuten fertig backen.
Schlagworte: Backen Brot Fingerfood kalt
Weinempfehlung: trockener Weißwein, z.B. Chardonnay, Silvaner usw.
oder ein leichter Roter, z.B. ein Bardolino oder ein Kalterer See oder ein St. Magdalener oder ein schlanker Spätburgunder
Eingetragen von: Allegro ... [Rückfrage zum Rezept an Allegro]
  Dieses Rezept wurde bisher 1159 mal abgerufen

Bilder:

  

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren, sozialen Medien etc.

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Als Bilddatei für Snitz Foren (z.B. talk-about-wine.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):



Kommentar/Weinempfehlung zu diesem Rezept schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung