Details zum Rezept + Weinempfehlung Eintrag erstellt/geändert am 01.01.17 14:29

Bezeichnung: Pollo al Chilindrón - spanisches Paprikahühnchen
Beschreibung: ... von mir im Weinforum fälschlicherweise als portugiesisches Paprikahühnchen bezeichnet ... Das Rezept stammt aus der Region von Aragón. Ich habe es in seiner ursprünglichen Form dem Buch "Die besten Orginalrezepte aus Spanien und Portugal entnommen" Das Kochbuch ist im Gräfe und Unzer Verlag erschienen.
Portionen: 4
Zutaten: 1 Poularde (gerne Biolandqualität, ich kenne kaum ein anderes Fleisch, bei dem der Geschmack so stark von Haltung und Ernährung abhängt!)
400 g rote Paprikaschoten
250 g Tomaten
200 g guter luftgetrockneter Schinken (in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden lassen!)
100 g Zwiebeln
2 (oder auch 3) Knoblauchzehen
1 rote Chilischote
2 EL Olivenöl
1/8 l Geflügelbrühe (oder Gemüsebrühe)
frische Blattpetersilie
edelsüßes Paprikapulver
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zubereitung: 1. Poularde zerlegen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver einreiben
2. Paprikaschoten und Tomaten im feine Würfel schneiden
3. Schinken ebenfalls in Würfel zerkleinern
4. Chilischote, Zwiebeln und Knoblauch fein hacken
5. Öl im Bräter erhitzen, Poulardenstücke bei mittlerer Hitze zuerst mit der Hautseite und dann von allen Seiten anbraten.
6. Schinken, Zwiebel und Knoblauch hinzugeben ... anbraten bis Zwiebelwürfel goldgelb sind
7. Poulardenstücke entfernen ... Paprika, Tomaten und Chili hinzugeben, Fond angießen und Petersilie einstreuen, abschmecken und 10 Minuten köcheln lassen
8. Poulardenstücke wieder zufügen und weitere 15 Minuten köcheln

Als Beilagen passen dazu Basmatireis und Blattspinat!!
Schlagworte:
Weinempfehlung: 2002 (oder anderer Jahrgang) Rioja Tondonia blanco reserva Lopez de Heredia
Eingetragen von: weingollum33 ... [Rückfrage zum Rezept an weingollum33]
  Dieses Rezept wurde bisher 663 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren, sozialen Medien etc.

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Als Bilddatei für Snitz Foren (z.B. talk-about-wine.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):



3 Kommentar(e):

austria_traveller am 30.05.17 08:33

Wir hatten einen Montecastro y Llanahermosa 2012 (Ribera del Duero) dazu.
Alternativ dazu einen Vina Alberdi 2006, also Rioja
Für uns passte der Wein aus der Ribera besser zu den intensiven Aromen dieses Gerichts; das übrigens ausgezeichnet geschmeckt hat.
Danke für dieses Rezept.

lg
Gerhard

weingollum33 am 30.05.17 20:36

Hallo Gerhard,
danke für das Ausprobieren des Rezeptes ... freut mich, dass es gemundet hat.
Du hast, wenn ich das richtig blicke, Rotweine dazu probiert. Ich habe dazu einen weißen old-school Rioja getrunken, was für meinen Geschmack eine wunderbare Kombination war! Ich kann mir gut vorstellen, dass es Rotwein gegen so ein Gericht "schwerer". Für einen Weißwein ist es leichter, sich von den Aromen des Essen abzusetzen, oder?
Gruß Tobias

austria_traveller am 20.06.17 09:10

Servus Tobias,
Ja bei uns war es ein Roter. Hat sehr gut dazu gepasst.
Für mich ist da die Begleitung klassisch rot; aber wahrscheinlich ist es egal.
Erlaubt ist was gefällt.
lg
Gerhard



Kommentar/Weinempfehlung zu diesem Rezept schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net