Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 19.09.21 20:59

Bezeichnung: Sauvignon [blanc] - Aristos - Südtirol DOC
Winzer/Produzent: Eisacktaler Kellerei
Land / Region: Italien - Südtirol
Jahrgang: 2014
Typ: Weißwein
Rebsorte: Sauvignon blanc
Alkohol (Vol.%): 13,5
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben: L51385
Preis: 13,3 Euro je 0,75 l (ab Hof) - 25.03.2016
Bewertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 20 von 25
Preis / Genuss: akzeptabel/angemessen
Autor/Verkoster: EThC
Verkostungsdatum: 19.09.2021
Eingetragen von: EThC ... geändert von EThC ... [Rückfrage zur VKN an EThC]
VKN im Detail: Verkostung vom 08.03.2019:

Im Glas ein helleres Goldgelb mit ein paar kleinsten Bläschen am Glasrand, das Bukett ist anfangs holunderblütig, mit der Zeit drängen auch Stachel- bzw. Jostabeeren und etwas Estragon nach vorne, wobei die Aromatik nicht tiefgrün ist, sondern deutliche gelbe Anteile aufweist. Am Gaumen nochmals deutlich gelbfruchtiger mit Physalis und überreifen Mirabellen, dazu etwas weißer Pfeffer; recht potente Säure, der Extrakt behält aber die Oberhand, ohne daß sich Breite einstellt. Kräuterseitig gibt's Minze und wieder etwas Estragon mit Malzüberzug. Der Abgang ist lang und extraktgeladen, dabei extraktsüßlich-pfeffrig-würzig.

Sehr dichter, gelb-würziger SB mit etwas kantigem Extrakt; filigran und elegant geht anders, aber wenn das Essen dazu paßt, macht der Wein ordentlich Freude.

Wertung vom 08.03.2019: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 20 von 25

-------

Verkostung vom 19.09.2021:

Ein helleres Goldgelb zeigt sich im GGG, nasal gibt's gleich recht intensiv angebräunten Estragon und Beifuß, dahinter sehr reife Jostabeeren mit Holunderblüten, die sich jedoch eine gewisse grüne Frische bewahrt haben. Am Gaumen erst frischer als erwartet, die Holler-Josta-Frucht schiebt dann aber trotz weitgehender Restzuckerabsenz fruchtsüßemäßig gut an, die agile Säure sorgt dabei für ordentlich Spannung, gelöschter Kalk mit Würze als Grundlage. Der ziemlich lange Abgang quillt auch über vor Extrakt, die Säure hält aber auch alles gut flüssig, auch im fast schon kantigen Finale.

In den vergangenen zweieinhalb Jahren hat der Aristos-SB sein Wesen nicht wesentlich verändert, immer noch ein spannungsgeladener, extraktreicher Rabauke mit Manieren, keine Schwäche erkennbar!
Trinkreife: trinken oder lagern
Link 1: https://ec1962.wordpress.com/2021/09/19/und-noch-ein-eisacktaler/
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 292 mal abgerufen

Bilder:

 

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung