Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 15.05.19 11:00

Bezeichnung: Silvaner - brut - Sekt b.A.
Winzer/Produzent: Wirsching
Land / Region: Deutschland - Franken
Jahrgang: 2015
Typ: Schaumwein
Rebsorte: Silvaner
Alkohol (Vol.%): 12,5
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben:
Preis: 14,27 Euro je 0,75 l (im Handel) bei Metro Pasing - 30.04.2019
Bewertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 18 von 25
Preis / Genuss: akzeptabel/angemessen
Autor/Verkoster: EThC
Verkostungsdatum: 14.05.2019
Eingetragen von: EThC ... geändert von EThC ... [Rückfrage zur VKN an EThC]
VKN im Detail: Im Glas dann goldgelb, etwas dickere Bläschen, durchaus beständig, obwohl die Flasche anfangs sehr "explosiv" war und bereits einiges an Pulver verschossen hat. In der Nase sehr frische Birne mit ordentlich Kalk, angekündigte Säure, leicht Pampelmuse. Am Gaumen die einerseits mild wirkende Birne mit einiger Extraktsüße, jedoch sehr schön durch Säure und CO2 abgepuffert, andererseits der Kontrapunkt in Form von Pampelmusenzesten mit leicht Kerbel. Der Abgang ist recht lang und prickelig-fruchtig, die Birne bringt auch hier keinerlei Breite mit, im Finale bleibt ordentlich gelöschter Kalk übrig.

Eigentlich aromatisch ein sehr schöner, auch recht typischer Silvaner (-Sekt), vielleicht etwas grob hinsichtlich der Blubberbläschen. Trotz aller unbestrittener Qualität aber kein Nachkaufkandidat, dazu fehlt mir ein bißchen "Kante". Die könnte z.B. auch durch eine traditionelle Flaschengärung entstehen, hier habe ich eher den Eindruck, daß "einfach" das Drucktankverfahren angewendet wurde. Jedenfalls steht das Wort "Flaschengärung" nicht auf dem Etikett, Hefenoten hab' ich auch keine gefunden. Und um den gleichen Preis gibt's auch "kantigere" Flaschengärer aus der Gegend.

Versektet wurde das Ganze übrigens nicht von Wirsching selbst, sondern in Würzburg (Höfer? Oppmann? Gibt's da noch mehr Möglichkeiten?). Es ist schon recht lange her, daß mir ein Schäumer beim Öffnen "abgehauen" ist, dieser hier hatte jedenfalls ordentlich Druck auf dem Kessel, so daß ich den Korken kaum halten konnte. Danach kam für mehrere Minuten Schaum aus der Flasche, es dauerte also entsprechend, bis ich mit dem Einschenken begonnen habe...
Trinkreife: trinken oder lagern
Link 1: https://ec1962.wordpress.com/2019/05/15/nicht-aufs-etikett-schauen-2/
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 36 mal abgerufen

Bilder:

 

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung