Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 19.08.18 23:29

Bezeichnung: Dolcetto
Winzer/Produzent: Elio Altare
Land / Region: Italien - Piemont
Jahrgang: 2008
Typ: Rotwein
Rebsorte: Dolcetto
Alkohol (Vol.%):
Verschluss: keine Angabe
Weitere Angaben:
Preis: -
Bewertung: (88/100 Punkte)
Preis / Genuss: keine Angabe
Autor/Verkoster: Innauen
Verkostungsdatum: 01.08.2010
Eingetragen von: Innauen ... geändert von Innauen ... [Rückfrage zur VKN an Innauen]
VKN im Detail: Auf dem Weingut im Urlaub verkostet:

Ungemein dunkel, stoffig und samt. Alles ungewöhnliche Eigenschaften für eine eher bitterfruchtige Sorte wie Dolcetto. Man assoziiert auch schnell Weihnachtsgewürze wie Nelke. Sehr schön und wegen des Tanninmantels auch noch lagerfähig. 88 Punkte

Nachverkostet 2018. Hat seine Lagerfähigkeit bewiesen. Eine Flasche im Keller vergessen. Dennoch ist der Wein nicht gekippt. Ok. Wenn man genau in ihn hineinhorcht, dann sind Spuren von Todessüße erkennbar. Vor mehr Nekrophilie hat der hohe Holzeinsatz den Wein voerst bewahrt. Bewertung ist die gleiche wie vor acht Jahren.
Trinkreife: keine Angabe
Link 1: -
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 254 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





2 Kommentar(e):

mixalhs am 20.08.18 14:50

Wie kann ein Wein nekrophil sein?

Innauen am 20.08.18 15:18

In dem er mit dem Tod flirtet. Immer wieder durchdrangen ganz feine Liebstöckelnoten das ansonsten lebendige Bukett.



Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung