Details zum Rezept + Weinempfehlung Eintrag erstellt/geändert am 16.03.12 22:53

Bezeichnung: Wachteln "Porrera-Art" (in Schokosoße)
Beschreibung: Was für Hartgesottene, die sich gern alle Finger nach dem Essen ablecken. Muß man eigentlich auch als Fingerfood bezeichnen, wobei ein scharfes Messer zum Zerteilen der heißen Wachtel hilfreich ist, genauso wie ein kleiner Löffel für den Rest Soße. Mein Referenzgericht für einen Roquers de Porrera und ähnliche Weine. Als Vorspeise 1 Wachtel, als Hauptgericht 2 Wachteln pro Person + eine gemüsebetonte Vorspeise vorweg.
Portionen: 1
Zutaten: Wachtel (1 bis 2 pro Nase)
ein paar kernlose Weintrauben)
etwas Olivenöl und Butter
Chilibitterschokolade (oder normale Bitterschokolade, wer es nicht scharf mag)
Kirschlikör
Wildgewürzsalz
Zubereitung: Wachtel(n) zart mit Wildgewürzsalz einreiben, mit Trauben stopfen. Mit Garn abbinden, so dass Füße und Flügel am Körper anliegen.
Butter- Olivenölgemisch warm werden lassen, etwas davon in die Auflaufform geben, den Rest über die Wachtel(n) geben, bei 200° im Backofen erhitzen (Grillfunktion), wenn sich die Haut leicht anbräunt (nach ca 10 min) wenden.

In der Zwischenzeit restliche Trauben kleinschneiden, sind es zu viele, den Rest aufessen, dran denken, dass Obst gesund ist... - mit etwas Butter kürz andünsten, noch mal vom Feuer nehmen, Schokolade reinraspeln (besser noch vorher geraspelt haben und gleich komplett zugeben - auf vier Wachteln ca. eine Drittel Tafel), umrühren, so viel Kirschlikör zugeben, dass das Ganze leicht flüssig ist, auf kleiner Flamme einkochen lassen, dass die Soße "sämig" wirkt. Fleißig rühren. Nicht auf dem Herd lassen, auch nicht bei nur noch Restwärme!

Wenn die umgedrehten Wachteln auch von der anderen Seite gut gegrillt aussehen, dann die Schokosoße drüber geben und nochmal 3 bis 5 min. im Ofen lassen, ruhig schon ausmachen und die Restwärme nutzen.
Schlagworte: Wachtel, Wildgeflügel, Vorspeise, Hauptgericht, Schokosoße
Weinempfehlung: Roquers de Porrera ode Roquers de Samsó vom Celler de l´ Encastell
oder andere Spitzenweine aus Porrera oder La Vilella Alta
oder andere Priorat-Spitzenweine, deren Dominanz auf der Verwendung alter Carignan liegt. Dabei aber vielleicht eher keine "Steinbeißerweine" wie Manyetes und Co., bei denen die Mineralik zu sehr im Vordergrund steht.
Eingetragen von: thvins ... [Rückfrage zum Rezept an thvins]
  Dieses Rezept wurde bisher 881 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren, sozialen Medien etc.

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Als Bilddatei für Snitz Foren (z.B. talk-about-wine.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):



Kommentar/Weinempfehlung zu diesem Rezept schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung